Fussball-Forum-Fußball von seiner schönsten Seite!
Forum Fussball-Statistiken Magazin   Tippspiel   Impressum
 RegistrierenRegistrieren  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  GruppenGruppen WebmasterWebmaster
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

Formel 1 - News, Infos, etc..

   
Autor Nachricht
Offline Roxeus
Stammspieler
Stammspieler


Dabei seit: 28.04.2004
Beiträge: 3742

Beitragverfasst: 29 Mai 2011 19:58    Titel: Formel 1 - News, Infos, etc.. Antworten mit Zitat

Ich weiß ja nicht, ob heute jemand das Rennen gesehen hat. Hamilton mit üblem Verbal-Crash

Die Ergebnisse lassen die Formel 1 dieses Jahr recht langweilig wirken - obwohl ich die einzelnen Rennen fast immer sehr spannend fand. Aber man muss doch nicht sowas ... Hamilton hat eine furchtbar schlechte Leistung geboten. Immer wenn es darauf ankam - im Qualifying wie im Rennen - hat er gleich mehrfach versagt. Trotzdem wurde mit PLatz 6 und 8 Punkten belohnt. Das ulkigste ist ja die letzte Strafe, die er für das Abschießen von Maldonado erhalten hat. Da hat er einen Platz gewonnen und die 20 Sekunden Zeitstrafe juckt nicht wirklich, weil der Nächstplatzierte bereits Rundenrückstand hatte. Und dann gibt es noch so ein Interview von sich. Schon im Rennen war er der festen Überzeugung Massa hätte IHN "on purpose" abgeschossen. icon_rolleyes.gif
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Online Jaqui
Stammspieler
Stammspieler


Dabei seit: 04.07.2011
Beiträge: 1260
Wohnort: Helveticum

Beitragverfasst: 05 Jul 2011 08:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hamilton wirkte in den letzten Rennen oft etwas überdreht. In dieser Saison hat er sich schon einiges zu Schulden kommen lassen und ich denke, er kann eher froh sein, dass er bisher nicht härter bestraft wurde, als dass er sich über die erhaltenen Strafen beschweren darf.

Der Kampf um den WM-Titel ist wohl tatsächlich schon entschieden. Es würde mich wundern, wenn Vettel und Red Bull jetzt plötzlich nichts mehr auf die Reihe kriegen würden. Aber der Kampf in jedem einzelnen Rennen macht wieder deutlich mehr Spass zum zuschauen als in den letzten Jahren.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Online Jaqui
Stammspieler
Stammspieler


Dabei seit: 04.07.2011
Beiträge: 1260
Wohnort: Helveticum

Beitragverfasst: 11 Jul 2011 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Kann einer mal dem Rentner aus Kerpen erklären, wie man F1 fährt, ohne andere abzuschiessen? icon_rolleyes.gif Er wurde zwar diesmal mit einer Stop&Go bestraft, aber es ist schon auffällig, wie häufig er in dieser Saison negativ auffällt.

Dass Alonso das Rennen gestern gewonnen hat, hat mich ziemlich überrascht. Klar waren die Ferraris zuletzt aufstrebend, aber dass es jetzt schon zum Sieg reicht hätte ich nicht erwartet. Vielleicht hat da auch das Verbot vom Zwischengas seinen Teil dazu beigetragen, aber das ist ja beim nächsten Rennen schon wieder erlaubt... Mal wieder eine super Aktion seitens der FIA.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Offline whiteSnoopy
Nachwuchsspieler
Nachwuchsspieler


Dabei seit: 07.12.2004
Beiträge: 488

Beitragverfasst: 11 Jul 2011 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Jaqui hat folgendes geschrieben:
Kann einer mal dem Rentner aus Kerpen erklären, wie man F1 fährt, ohne andere abzuschiessen? icon_rolleyes.gif Er wurde zwar diesmal mit einer Stop&Go bestraft, aber es ist schon auffällig, wie häufig er in dieser Saison negativ auffällt.

Die Kommentatoren machen es aber auch extra auffällig. Ich bin wahrlich kein Schumi-Fan, aber ich fand die Strafe schon ziemlich hart, übertrieben hart. Vor allem im Vergleich zu die Resta. Der hat doch Buemi abgeschossen und keine Strafe bekommen. War doch genauso ein Fahrfehler. Oder Hamilton, der in Monaco zwei Fahrer abschoss. Nicht mal ne Durchfahrtsstrafe...
Aber er ist halt Schumacher, da kann man ruhig mal 10 Sekunden reindrücken? Versteh ich nicht. Mögen tu ich ihn auch nicht, aber das hat für mich nichts mit Gleichbehandlung zu tun.

Jaqui hat folgendes geschrieben:
Vielleicht hat da auch das Verbot vom Zwischengas seinen Teil dazu beigetragen, aber das ist ja beim nächsten Rennen schon wieder erlaubt...

Ach, ist das inzwischen durch? Gestern hieß es doch noch, dass noch nicht alle Teams zugestimmt hätten.

Zur Teamorder: Ich bin grundsätzlich gegen die Bevorteilung eines Fahrers. Aber ich gucke Formel 1 ja auch wegen der Fahrer und nicht wegen der Teams. Ich versteh Webbers Wut. Letztes Jahr hat sich Horner gegen eine Teamorder gewehrt, solange Vettel noch rechnerische Chancen auf den Titel hat und Webber seine rechnerischen Chancen nicht verliert. Vettel musste Webber also nicht überholen lassen.
Und nun das. Vettel an 2, Webber an 3 oder andersrum bringt ja die gleichen Punkte. Das Argument, man wolle einen teaminternen Crash vermeiden, sehe ich ja ein. Aber wie viele Überholvorgänge enden im Crash? Ich seh da schon eine Bevorteilung Vettels und finde das (als Vettel-Fan) unschön. Noch schlimmer hätte ich es gefunden, wenn einer den anderen hätte überholen lassen müssen. Denn insgesamt finde ich eine Order zum nicht-attackieren noch besser als eine Order zum überholen-lassen. Aber das sind Nuancen, gut finde ich beides nicht.

Edit:Eurosport hat zumindest grade eben einen Artikel gebracht, nachdem Zwischengas in Deutschland wohl wieder eingeschränkt genutzt werden darf. Genau wie in Valencia. Mal sehen. Ich glaube nicht, dass Silverstone wegen des Zwischengases nicht von Vettel gewonnen wurde.

_________________
Do or do not. There is no try.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Offline Bornevalesh
Nachwuchsspieler
Nachwuchsspieler


Dabei seit: 08.04.2010
Beiträge: 394
Wohnort: Berlin - Mitte

Beitragverfasst: 11 Jul 2011 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Vettel hat wegen dem daneben gegangenen 2. Boxenstopp den Sieg abgeben müssen. Er war der bis zu dem Stop klar der schnellste. Danach hing er hinter Hamilton fest und musste einen frühen dritten Stop machen und war dann am Ende der mit den schlechtesten Reifen. Ohne das Brechen des Wagenhebers hätte Vettel das Rennen sehr sehr wahrscheinlich gewonnen.
_________________
Lieblingssprüche von meinem Lieblingsspieler:
Die schönsten Tore sind die, bei denen der Ball flach oben rein geht.
Ich werde nie Golf spielen. Erstens ist das für mich kein Sport, und zweitens habe ich noch regelmäßig Sex
-Danke Mehmet
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Offline Roxeus
Stammspieler
Stammspieler


Dabei seit: 28.04.2004
Beiträge: 3742

Beitragverfasst: 11 Jul 2011 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

whiteSnoopy hat folgendes geschrieben:
Aber er ist halt Schumacher, da kann man ruhig mal 10 Sekunden reindrücken? Versteh ich nicht. Mögen tu ich ihn auch nicht, aber das hat für mich nichts mit Gleichbehandlung zu tun.
Die 10-Sekunden-Strafe war aber, soweit ich weiß, vorher schon so angekündigt, weil die Boxendurchfahrt in Silverstone so wenig Zeit in Anspruch nimmt. Aber ich fand die Strafe an sich auch unnötig. Das war ja nicht nur keine Absicht, sondern einfach nur ein ziemlich blöder Fehler. Da war nicht einmal der Versuch zu Überholen zu sehen, sondern einfach nur ein Verbremser. Und dann muss Di Resta auch bestraft werden.

Hamilton hat in Monaco allerdings seine Strafen bekommen - auch wenn gerade die letzte absolut wirkungslos war...
whiteSnoopy hat folgendes geschrieben:
Letztes Jahr hat sich Horner gegen eine Teamorder gewehrt, solange Vettel noch rechnerische Chancen auf den Titel hat und Webber seine rechnerischen Chancen nicht verliert. Vettel musste Webber also nicht überholen lassen.
Und nun das. Vettel an 2, Webber an 3 oder andersrum bringt ja die gleichen Punkte. Das Argument, man wolle einen teaminternen Crash vermeiden, sehe ich ja ein. Aber wie viele Überholvorgänge enden im Crash? Ich seh da schon eine Bevorteilung Vettels und finde das (als Vettel-Fan) unschön. Noch schlimmer hätte ich es gefunden, wenn einer den anderen hätte überholen lassen müssen. Denn insgesamt finde ich eine Order zum nicht-attackieren noch besser als eine Order zum überholen-lassen. Aber das sind Nuancen, gut finde ich beides nicht.
Hast du gesehen wie hart die in der einen Kurve gegeneinander gefahren sind?! Ne, also so etwas brauchen die wirklich nicht. Und wenn Webber dann noch vor dem Rennen herausposaunt, dass er Vettel stoppen muss - unglaublich unkollegial der Typ. Das geht IMO über persönlichen Ehrgeiz hinaus und grenzt schon an puren Neid. Natürlich kämpft Webber dann bis zur letzten Rille, weil er im schlimmsten Fall den Teamkollegen abschießt und damit keine weiteren drei Punkte Rückstand kassiert.

Vettel macht deutlich mehr aus den gegebenen Möglichkeiten als Webber. Und schon im Vorjahr hat Webber IMO nur deshalb so lange und so gut mit Vettel mithalten können, weil dieser deutlich mehr technisches Pech hatte (fairerweise muss man auch erwähnen, dass dieser Kelch dieses Jahr an den Webber gewechselt ist).

Ich würde Webber nicht weiter anstellen.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Offline whiteSnoopy
Nachwuchsspieler
Nachwuchsspieler


Dabei seit: 07.12.2004
Beiträge: 488

Beitragverfasst: 11 Jul 2011 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab solche Äußerungen von Webber nicht mitbekommen. Noch ein Grund mehr ihn nicht zu mögen, dabei mochte ich ihn vorher schon nicht icon_mrgreen.gif
Ja, wenn man das noch dazu nimmt, dann versteh ich es mehr.
Wobei, verstanden hab ich Horner auch so, aber ich finds halt nicht gut. Wenn man aber befürchtet, dass Webber Vettel riskant überholt, weil es ihm egal ist, ob der andere dadurch rausgeschossen wird, oder man sogar befürchten kann, dass Webber Vettel absichtlich abschießen will, weil es seinem Ego dann besser geht, dann braucht es schon eher die Order.
Naja, nur weil es jetzt Vettel begünstigt hat, kann ich mich mit solchen Orders trotzdem nicht anfreunden.

_________________
Do or do not. There is no try.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Offline jc
Trainer
Trainer


Dabei seit: 01.04.2003
Beiträge: 12287

Beitragverfasst: 11 Jul 2011 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Man muss halt immer sehen, was für wen im Vordergrund steht. Horner muss da natürlich zuerst an sein Team denken und wie das Team maximal punktet. Wenn er dann sieht, dass Webber evtl. sehr aggressiv fährt und Vettel schon Probleme mit den Reifen hat, muss er versuchen das Risiko zu minimieren. Die einzige Order, die wohl allgemein als unproblematisch aufgefasst worden wäre, wäre die Order an Vettel seine Reifen zu schonen und Webber ziehen zu lassen.

[edit]
Roxeus hat folgendes geschrieben:
Ich würde Webber nicht weiter anstellen.

Dazu scheint es schon Pläne zu geben: Klick
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Offline Francescoli
Trainer
Trainer


Dabei seit: 11.03.2003
Beiträge: 13369
Wohnort: offensives Mittelfeld

Beitragverfasst: 24 Apr 2012 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Weltmeister Sebastian Vettel drückte vor dem Rennen seine Frustration über die Konzentration auf die politische Lage in Bahrain aus. Er freue sich darauf, jetzt in sein Auto zu kommen und sich mit Dingen auseinanderzusetzen, die wirklich wichtig seien - «Reifentemperaturen, Autos».
Kwelle


Der Junge ist einfach nur hohl.

_________________
Unser FC Bayern --- Für ein sofortiges NPD-Verbot --- Oliver Kahn - Fußballgott --- MAG - das Fußball-Magazin
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Offline Roxeus
Stammspieler
Stammspieler


Dabei seit: 28.04.2004
Beiträge: 3742

Beitragverfasst: 24 Apr 2012 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist hohl? Und wie nennst du es dann, wenn die Medien nur in Bahrain die Politik auf die Rennstrecke holen?

Oder gibt es so ein Medien-Echo auch in China, Texas, Brasilien? Niemanden juckt's, dass Spanien zwei Verlustrennen austrägt - in Zukunft immerhin auch noch eins.

Zeig mir den Rennfahrer, der emotionales Gepäck mit auf die Rennstrecke nimmt, auf der mit 200 km/h durch die Kurven rast. Deine Kritik ist nicht durchdacht. Die Rennfahrer müssen das ausblenden.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Offline jc
Trainer
Trainer


Dabei seit: 01.04.2003
Beiträge: 12287

Beitragverfasst: 24 Apr 2012 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Verweist du nicht sonst gerne mal darauf, dass man sich doch ganze Interviews ansehen soll, am besten im Original und nicht irgendwelche Aussagen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden?
Natürlich kommt Vettel in diesem Artikel ziemlich schlecht weg, aber ihn deswegen gleich so abzustempeln wirkt auch nicht viel schlauer.
Ich hoffe mal er hat sich nicht wirklich so dämlich geäußert, wie es in dem Artikel dargestellt wird und wenn doch kam das hoffentlich nur falsch rüber und seine Meinung dazu sieht in Wirklichkeit anders aus.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Offline StuttgarterHalbJung
Bambini
Bambini


Dabei seit: 21.06.2012
Beiträge: 4

Beitragverfasst: 24 Jun 2012 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Schumacher erstmals wieder auf dem Treppchen. Er hat es sich verdient. Tolle Rennen, Vettel leider raus.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Online Jaqui
Stammspieler
Stammspieler


Dabei seit: 04.07.2011
Beiträge: 1260
Wohnort: Helveticum

Beitragverfasst: 04 Okt 2012 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant, dass im letzten Beitrag auch schon von Schumi die Rede war. Heute gab er bekannt, dass seine Karriere mit dem letzten Saisonrennen zu Ende sein wird. Quelle

Ich bin froh, dass seine Karriere vorbei ist. Ich war nie ein grosser Fan von ihm, obwohl er fahrerisch sicherlich einer der Grössten, wenn nicht der Grösste, war. Doch seit seinem Comeback hat er mich nur wenig beeindruckt. Primär bin ich froh, dass er nicht bei Sauber einen Platz blockiert. Vermissen werd ich ihn nicht, aber rückblickend war es doch toll, ihn fahren gesehen zu haben.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Offline Sheva
Profi
Profi


Dabei seit: 01.06.2003
Beiträge: 518
Wohnort: Schweiz

Beitragverfasst: 04 Okt 2012 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Das Comeback verlief sicher nicht so, wie Schumi es sich vorgestellt hatte. Trotzdem bleibt die Frage, wie das Comeback ausgefallen wäre, wenn Mercedes es hingebracht hätte ein konkurrenzfähiges Auto zu bauen? Das blieb ihm nämlich über weite Strecken verwehrt, und heut zu Tage zählt das Auto nunmal mehr als der Fahrer.

Hat nicht Lauda mal gesagt, mit einem durchschnittlichen Fahrer in einem überdurchschnittlichen Auto kannst du Weltmeister werden, ein überdurchschnittlicher Fahrer aber niemals in einem durchschnittlichen Auto?

Obowhl... Alonso ist ja drauf und dran, diese Hypothese zu wiederlegen icon_wink.gif

_________________
MILAN, AMORE PER SEMPRE!
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Offline Tschaikowskij
Moderator
Moderator


Dabei seit: 15.06.2004
Wohnort: Hesseland...

Beitragverfasst: 04 Okt 2012 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Mich stört ein wenig an der Betrachtung von Schumis Comeback, dass häufig das durchschnittliche Auto als Hemmschuh für den Kerpener herhalten muss. Nico Rosberg saß drei Jahre lang im gleichen Auto und hatte den Rekordchampion dabei doch meistens im Griff. Man kann also meiner Meinung nach nicht sagen, dass nur das Auto Schumacher ausgebremst hat.
_________________
Boxing is for losers, who can't fight on skates

MAG - Das Fußball-Magazin: Fußball von seiner interessantesten Seite!
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

Alle Zeiten sind EET (Osteuropa)

Auf Beitrag antworten    Fussball-Forum Foren-Übersicht -> Sports
Seite 1 von 3 Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter


Impressum &  Kontakt, © 2002 by fussball-forum.de
Boardsoftware powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group